under construction 
  „Beratung & Begleitung durch kunstorientierte Prozesse“
Expressive Arts Institute Berlin
 
Home Praxis Lehre Forschung Kontakt Impressum
 
Certificate Expressive Arts
Master of Expressive Arts
   Konzept
   Inhalt
   Voraussetzungen
Interkulturelles Training
Konditionen
Team
 
 
 
 
 

Modulbeschreibungen

Die vom Expressive Arts Institute Berlin angebotenen Module des
Studiengangs sind hier zum Download zusammengestellt.
Die Modulbeschreibungen legen Inhalte, Eingangsvoraussetzungen,
Lernziele, Arbeitsbelastung, Art und Umfang der Studienleistungen
sowie Art und Umfang der Prüfungsleistung fest. Das Curriculum wird
in regelmäßigen Abständen aktualisiert und auf den Internetseiten des
Expressive Arts Institute Berlin zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich bereitgestellt zum Download ist das Überblicks-Curriculum
Master of Arts in Expressive Arts Therapie der Universität The European Graduate School und die Studien-Verlaufsbeschreibung.

Modul K Intermodale Kunst

Dieses Modul bietet einen umfassenden Einblick in die Grundlagen
der Expressive Arts Praxis mit den verschiedenen Künsten.
Es gibt sechs Schwerpunktbereiche, die als Intensivseminare
angeboten werden.

23 Tage Präsenzzeit für folgende Inhalte:

Expressive Arts Therapie und kunst & ausdrucksorientierte
intermodale Methoden
Expressive Arts Therapie und kunst & ausdrucksorientiertes Theater
Expressive Arts Therapie und kunst & ausdrucksorientierte Musik
Expressive Arts Therapie und kunst & ausdrucksorientierte Poesie
Expressive Arts Therapie und kunst & ausdrucksorientierte
visuelle Kunst
Expressive Arts Therapie und intermediale Werkgestaltung, Examen 1. Teil
Expressive Arts Therapie und die Theorie der Praxis, Examen 2. Teil
Expressive Arts Therapie und die Praxis, Examen 3. Teil

Die Seminare sind auf die Erarbeitung sowohl der künstlerischen als auch therapeutischen Prinzipien gerichtet. Die Studenten werden dazu ermutigt,
eigene Fragestellungen und Themen zu bearbeiten, um auf diese Weise die Anwendbarkeit in der Praxis konkret zu erleben. Die experimentelle Arbeit
wirkt so als Katalysator für die entstehende Beziehung zu den Künsten und
das Verständnis für den kreativen Prozess. Die theoretischen Blöcke
behandeln Kernthemen und Kernkonzepte der Expressive Arts.
Die Modulprüfung besteht in der Präsentation eines individuellen
künstlerischen Projekts.

Modul F Fachwissen und Forschung

9 Tage Präsenzzeit für folgende Inhalte:

Dieses Modul behandelt in Intensivseminaren und Forschungskolloquien
auf der Grundlage relevanter Theorien:

  • entwicklungspsychologische Themen in der Lebensspanne

  • die therapeutische Beziehung und verschiedene therapeutische Ansätze

  • das Gesundheits- und Krankheitsverständnis der Expressive Arts

  • diagnostisches Fachwissen und Verstehen

  • Berufsethik und professionelle Kommunikation

  • Gruppenprozess, Gruppendynamik und interaktionelle Stile

  • Konflikttransformation und soziale Partnerschaft

  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten,
    Schwerpunkt Phänomenologie und qualitative Forschung

Die Forschungskolloquien geben einen Überblick über die wissenschaftlichen Anforderungen und helfen bei der Vorbereitung, Planung und Durchführung
der Master-Arbeit, bei der Entwicklung der Forschungsfrage und des Forschungsdesigns. Das Modul schließt mit einer mündlichen Prüfung
zu den Kernthemen der Expressive Arts ab.

Modul P Praktikum

6 Tage Präsenzzeit für folgende Inhalte:

Dieses Modul behandelt in Theorie und Praxis die Komponenten des
therapeutischen Prozesses im Expressive Arts Kontext. Dazu gehören
im Praktikumsseminar Therapieansatz, Dokumentation und Präsentation.
In der Gruppensupervision, Einzelsupervision und im methodenspezifischen
Training im Einzelsetting werden Fallbesprechungen, Fallverlauf und
Interventionen besprochen und reflektiert.
Das Modul ist abgeschlossen, wenn die Studenten die erforderliche
Stundenzahl im Praktikum erreicht haben.

Abschluss und Anerkennung

Bei erfolgreicher Teilnahme und Modulprüfungen erhalten die Studenten
vom Expressive Arts Institut Berlin Bescheinigungen mit den erreichten Leistungspunkten (CP). Die Bescheinigung gilt als Nachweis der erbrachten
Leistung und wird von  der European Graduate School und ihren
kooperierenden Ausbildungsinstituten anerkannt.